Kalbfleisch, ein Stück das Menschenhandel auf die Bühne bringt

Das Theaterstück "Kalbfleisch", ein Projekt der Wiener Privatuniversität für Musik und Kunst, soll Jugendliche für das Thema Menschenhandel sensibilisieren. Menschenhandel kann blühen, weil Markt und Nachfrage wachsen – auch hierzulande. Die heranwachsende Generation wird auch „diesen Markt“ bestimmen bzw. couragiert darauf hinweisen, wie dort Menschenwürde mit Füßen getreten wird. Das Theaterstück soll die Jugendlichen mit dem Thema vertraut machen und sie darauf vorbereiten.

 

Aufführungen für Schulklassen ab 14 Jahre:

- Montag, 10. Oktober 2016 um 14 Uhr

- Dienstag, 11. Oktober 2016 um 10 Uhr

 

Abendvorstellung für Erwachsene:

- Montag, 10. Oktober 2016 um 19:30 Uhr

 

Eintritt: Schülerinnen: 5 Euro, Erwachsene: 15 Euro

 

Ort: Ursulinenhof, Großer Saal, Ok-Platz Linz

Flyer "Kalbfleisch"
Flyer Kalbfleisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 832.9 KB
Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Hotline – © Plambeck /pixelio.de

HOTLINE

+43 664 / 886 325 90

 

Kostenlose Beratung und

Hilfe für Frauen in Not –

Rufen Sie uns an!

Helfen Sie mit!

Sie sind mit Frauen in Not ebenfalls solidarisch und möchten diese auch konkret mit Ihrer Spende unterstützen?

 

Bankverbindung:

SOLWODI Österreich

IBAN: AT553200000011624640

BIC: RLNWATWW

SOLWODI Wien

Seuttergasse 6

1130 Wien

Tel.: 0664/88632587

E-Mail: wien@solwodi.at

 

SOLWODI Innsbruck

Maximilianstraße 8

6020 Innsbruck

0676/9477191

E-Mail: innsbruck@solwodi.at

Bankverbindung:

IBAN: AT953600000000800060

BIC: RZTIAT22

 

Initiative 

Aktiv gegen Menschenhandel -

Aktiv für Menschenwürde in Oberösterreich

Kontaktperson Sr. Maria Schlackl SDS

E-Mail: maria.schlackl@salvatorianerinnen.at