SOLWODI Österreich

Hilfe zur Selbsthilfe für Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung

 

Bereits seit 2010 setzt sich eine Gruppe von Ordensfrauen gegen Frauenhandel ein. Im Herbst 2012 hat sich, ausgehend von der internationalen Bewegung SOLWODI, ein eigenständiger Österreichischer Verein gegründet, der sich besonders für Frauen engagiert, die Opfer von Menschenhandel, sexueller Gewalt und Ausbeutung geworden sind.

 

"Unser Beratungsansatz ist klientinnen-

und ressourcenorientiert.

 

Das Ziel ist Hilfe zur Selbsthilfe

und Eigenständigkeit der Frauen."

 

mehr über SOLWODI Österreich

Do

18

Okt

2018

Recht auf Würde?

Diskussionsveranstaltung

Anlässlich des Europäischen Tag gegen Menschenhandel laden wir am 18. Oktober wieder zu einer Diskussionsveranstaltung im Redoutensaal des Landes OÖ in Linz ein. Dabei gehen wir vor allem der Frage nach, welche Auswirkungen Menschenhandel auf die einzelne Person und auf die Gesellschaft hat. Bild: Manu Nitsch

Nähere Informationen finden Sie hier:

 

Recht auf Würde_Flyer 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

So

22

Jul

2018

Jahresbericht 2017

Der Jahresbericht 2017 ist da! Lesen Sie nach, wie gut sich die Arbeit mit "unseren" Frauen und die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Behörden im letzten Jahr entwickelt hat. Außerdem freuen wir uns auf erste Erfolge in der neuen Schutzwohnung und in der Beratungsstelle in Innsbruck zurück blicken zu können. Hier geht's zum Download: 

SOLWODI_Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 841.2 KB

Do

18

Jan

2018

Weltgebetstag gegen Menschenhandel

Am 8. Februar lädt SOLWODI anlässlich des Weltgebetstag gegen Menschenhandel um 17:00 Uhr zu einer Aktion am Wiener Michaelerplatz mit anschließendem Gottesdienst in der Michaelerkirche ein. Hier geht's zur Einladung:

Einladung Weltgebetstag gegen Menschenhandel
Weltgebetstag 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Mo

13

Nov

2017

Nachlese: Ökumenische Feier zum Tag gegen Menschenhandel

Anlässlich des Europäischen Tag gegen Menschenhandel am 18. Oktober organisierte die engagierte Arbeitsgruppe rund um Sr. Maria Schlackl eine ökumenische Feier in der Linzer Martin-Luther-Kirche, um auf die Situation von Opfern von Menschenhandel und Ausbeutung aufmerksam zu machen. Hier geht's zum Nachbericht: 

https://ordensgemeinschaften.at/3650-menschenhandel-aufdecken-menschenwuerde-staerken

Sa

02

Sep

2017

Ökumenische Gebetsfeier zum Europäischen Tag gegen den Menschenhandel

Menschenhandel aufdecken - Menschenwürde stärken

Nach drei Informations- und Diskussionsveranstaltungen in den Jahren 2014, 2015 und 2016 organisiert Sr. Maria Schlackl von der Initiative "Aktiv gegen Menschenhandel - aktiv für Menschenwürde in OÖ" anlässlich des Europäischen Tag gegen den Menschenhandel am 18. Oktober um 19 Uhr erstmals eine ökumenische Gebetsfeier in der Linzer Martin Luther Kirche. Dabei sollen wahre Geschichte von Opfern von Menschenhandel  erzählt und Beteiligungsmöglichkeiten an Projekten für Betroffene vorgestellt werden. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:

Flyer ökumenische Gebetsfeier 18.10. Lin
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Hotline – © Plambeck /pixelio.de

HOTLINE

+43 664 / 88 63 25 90

 

Kostenlose Beratung und

Hilfe für Frauen in Not –

Rufen Sie uns an!

Helfen Sie mit!

Sie sind mit Frauen in Not ebenfalls solidarisch und möchten diese auch konkret mit Ihrer Spende unterstützen?

 

Bankverbindung:

SOLWODI Österreich

IBAN:

AT55 3200 0000 1162 4640

BIC: RLNWATWW

SOLWODI Wien

Seuttergasse 6

1130 Wien

Tel.: 0664 / 88 63 25 87

E-Mail: wien@solwodi.at

 

SOLWODI Innsbruck

Maximilianstraße 8

6020 Innsbruck

0676 / 94 77 191

E-Mail: innsbruck@solwodi.at

 

Bankverbindung:

IBAN:

AT95 3600 0000 0080 0060

BIC: RZTIAT22

 

Initiative 

Aktiv gegen Menschenhandel -

Aktiv für Menschenwürde in Oberösterreich

Kontaktperson Sr. Maria Schlackl SDS

E-Mail: maria.schlackl@salvatorianerinnen.at