SOLWODI Österreich

Mi

09

Jun

2021

Webinar: "Ist Deutschland auf dem Weg zum Sexkaufverbot?"

Die Gesprächspartnerin in diesem Webinar der INITIATIVE STOPP SEXKAUF ist die SPD-Abgeordnete des Bundestages Leni Breymaier. Sie fordert die Umsetzung des Nordischen Modells in Deutschland und ist im Vorstand von sisters, einer niederschwelligen Anlaufstelle in Stuttgart, die Prostituierte beim Ausstieg unterstützt: SISTERS für den Ausstieg aus der Prostitution! e.V. (sisters-ev.de)

Die Anmeldung für das Webinar am 9. Juni von 19:30 bis 21:00 Uhr ist über inititative@stoppsexkauf.at möglich. Der Zoom-Link wird vor der Veranstaltung zugesendet. Nach dem Gespräch gibt es für alle die Möglichkeit, Leni Breymair Fragen zu stellen.

Mi

19

Mai

2021

Gratulation! Preis der Orden für die Initiative "Aktiv gegen Menschenhandel - Aktiv für Menschenwürde in OÖ"

Sr. Maria Schlackl SDS wurde im vergangenen Jahr mit ihrer Initiative "Aktiv gegen Menschenhandel - Aktiv für Menschenwürde in OÖ"  - gemeinsam mit drei anderen Projekten - mit dem mit 3.000 Euro dotierten Preis der Orden ausgezeichnet. Ziel ist es, Initiativen aus dem Umfeld von Orden, die kirchlich und gesellschaftlich relevant und wirksam sind, zu stärken. Ordensgemeinschaften beweisen mit diesen Vorzeigeprojekten, dass sie Brücken ins Leben aller Menschen bauen und somit Berührungspunkte schaffen. Coronabedingt wurde die Preisverleihung auf Mai 2021 verschoben. Lesen Sie weiter im Nachbericht: https://ordensgemeinschaften.at/artikel/6145-ordensgemeinschaften-oesterreich-verleihen-preis-der-orden

Mi

21

Apr

2021

Einladung zum Webinar der Initiative STOPP SEXKAUF

Prostitution wird nach dem Wiener Prostitutionsgesetz als „Dienstleistung“, “Arbeit“ oder als eine „gewerbsmäßige Duldung sexueller Handlungen am eigenen Körper“ definiert. Diese Beschreibungen, die immer nur Frauen in den Mittelpunkt stellen, sind unzulänglich. Denn Prostitution ist ein äußerst komplexes System, das nicht nur aus Prostituierten besteht. Daran beteiligt sind vor allem Sexkäufer, Zuhälter, Bordell- und Laufhausbetreiber, Menschenhändler, die organisierte Kriminalität und auch der Staat. Vor allem aber ist Prostitution die Projektionsfläche männlicher Herrschaft schlechthin. Ein Aspekt, den die deutsche Soziologin Manuela Schon im Webinar der Initiative STOPP SEXKAUF genauer beleuchten wird. Das Treiben der organisierten Kriminalität im Rotlichtmilieu wird der ehemalige Kriminalhauptkommissar und Experte für Menschenhandel und Prostitution, Manfred Paulus, erläutern. Anschließend gibt es die Möglichkeit für Fragen und Diskussion. Der Zoom-Link wird nach Anmeldung zum Webinar zugesendet: initiative@stoppsexkauf.at

Einladung Webinar 'Das System Prostitution'
Einladung WEBINAR Das System Prostitutio
Adobe Acrobat Dokument 41.8 KB

Fr

05

Mär

2021

Dringender Appell zur gerechten Verteilung von Agrarhilfen unter Einhaltung arbeits- und sozialrechtlicher Standards

Die Expert*innen und NGOs, die sich im Rahmen der Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel für Präventionsmaßnahmen gegen Arbeitsausbeutung einsetzen, begrüßen die portugiesische Initiative, Agrarhilfen von der Einhaltung zentraler Arbeitnehmer*innenrechte abhängig zu machen. Da die österreichische Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger aus Sorge um die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Agrarindustrie diese wichtige Initiative ablehnt, appellieren die Vertreter*innen der Plattform dringend an die österreichische  Bundesregierung, den portugiesischen Vorschlag zu unterstützen. Diese Vorgehensweise würde die gerechte Verteilung von Agrarhilfen garantieren und die Umsetzung von Sozial- und Arbeitsrechtsstandards fördern. Somit würden auch die existenziellen Interessen von Arbeitnehmer*innen und landwirtschaftlichen Klein- und Mittelbetrieben gesichert werden. Hier geht es zur Presseaussendung der Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel.

20210305_Presseaussendung Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel_Agrarhilfen
PA_Plattform gegen Ausbeutung und MH zu
Adobe Acrobat Dokument 498.7 KB

Di

09

Feb

2021

Radiopodcast zum Internationalen Gebetstag gegen Menschenhandel

Das ökumenische Radiostudio Omega produzierte im Internationalen Gebetstag gegen Menschenhandel am 8. Februar einen Religionspodcast in der Reihe "Wer glaubt, wird selig". Die Franziskanerin und Leiterin von SOLWODI Österreich Sr. Anna Mayrhofer berichtet über das Engagement von SOLWODI gegen Menschenhandel, sexuelle Ausbeutung und Gewalt an Frauen.

https://studio-omega-der-podcast.simplecast.com/episodes/folge-73-ordensfrauen-im-einsatz-gegen-zwangsprostitution 

https://religion.orf.at/stories/3204565/

 

 

Hotline – © Plambeck /pixelio.de

HOTLINE

+43 664 / 88 63 25 90

 

Kostenlose Beratung und

Hilfe für Frauen in Not –

Rufen Sie uns an!

Helfen Sie mit!

Sie sind mit Frauen in Not ebenfalls solidarisch und möchten diese auch konkret mit Ihrer Spende unterstützen?

 

Bankverbindung:

SOLWODI Österreich

IBAN:

AT55 3200 0000 1162 4640

BIC: RLNWATWW

 

 

SOLWODI Wien

Seuttergasse 6

1130 Wien

Tel.: 0664 / 88 63 25 87

E-Mail: wien@solwodi.at

 

  

Initiative 

Aktiv gegen Menschenhandel -

Aktiv für Menschenwürde in Oberösterreich

Kontaktperson Sr. Maria Schlackl SDS

E-Mail: linz@solwodi.at